Advertisement
Home arrow Spektrum arrow Schlafapnoe  
Tuesday, 12. November 2019
Schlafapnoe

Was ist Schlafapnoe?
Nächtliches Schnarchen ist meist die Folge einer erworbenen oder angeborenen Verengung der oberen Atemwege. Sie erschwert im Schlaf das Luftholen - bei manchen Betroffenen so stark, dass es in der Nacht mehrfach zu Atemaussetzern und lebensbedrohlichem Sauerstoffmangel kommt. Man spricht dabei von einer Schlafapnoe (abgeleitet vom Griechischen Apnoia= Windstille). Starke Schnarcher haben deshalb ein stark erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko. Ihr Schlaf ist außerdem so schlecht, dass sie tagsüber unter chronischer Übermüdung und Leistungsschwäche leiden. Beobachtungen belegen, dass bei unbehandelten Betroffenen mit einem Apnoe-Index über 20 pro Stunde über einen Zeitraum von 10 Jahren fast jeder zweite stirbt. Es ist handelt sich somit um eine absolut ernst zu nehmende Krankheit.

Die Atemwegsverengung kann grundsätzlich in allen Bereichen des Nasen-Rachenraums liegen. Sie findet sich zum Beispiel oft im Bereich der Nase in Form einer gekrümmten Scheidewand oder einer vergrößerten Nasenmuschel. Bei den meisten Betroffenen liegt sie jedoch im Bereich des Gaumens, des Zäpfchens oder des Zungengrundes und kann sowohl durch eine Gewebeerschlaffung bedingt sein als auch durch eine Kieferfehlstellung. Oft liegen beide Befunde vor. Der Mund-Kiefer-Gesichtschirurg kann die Ursachen und Zusammenhänge genau diagnostizieren und dementsprechend eine abgestufte, individualisierte Therapie anbieten. Dafür ist er durch seine fachliche Ausrichtung hoch qualifiziert.

Maßgeschneiderte Behandlungskonzepte
Der Mund-Kiefer-Gesichtschirurg ist ein hoch spezialisierter und kompetenter Partner des Schlafmediziners. Durch sein Wissen um anatomische und funktionelle Zusammenhänge im Bereich der Atemwege und die dementsprechenden Diagnose- und Therapiemöglichkeiten kann er Ihnen individuell das Behandlungskonzept anbieten, das für Sie persönlich den bestmöglichen Erfolg verspricht. Dabei zieht der Mund-Kiefer-Gesichtschirurg grundsätzlich in Kooperation mit der Schlafmedizin auch die Möglichkeiten der klassischen konservativen Stufentherapie in Betracht – von der Schlafhygiene über die Lagerungstherapie und medikamentöse Behandlung bis hin zur Beatmungstherapie. Lästiges Schnarchen, Sauerstoff- und Schlafmangel sowie die damit verbundenen gesundheitlichen Risiken und Leistungseinschränkungen können somit wirksam behandelt und sogar dauerhaft behoben werden.

Individuell sinnvolle Therapiebegleitmaßnahmen:
o Gewichtsreduktion
o Verzicht auf Alkohol und Nikotin
o Dauerstress vermeiden
o Oberkörperhoch- und Seitenlage beim Schlaf



Die DGMKG rät: Schnarchen immer ernst nehmen!
In Zusammenarbeit mit dem Schlafmediziner (Schlaflabor) kann der Mund-Kiefer-Gesichtschirurg die Ursachen für Schnarchen und Atmungsstörungen bereits bei geringer Ausprägung erkennen und behandeln. So gewinnen Sie oftmals bereits durch einfache Maßnahmen Ihre Nachtruhe zurück und vermeiden potentiell lebensbedrohliche Folgen der Schlafapnoe. Nehmen Sie deshalb auch "moderates" Schnarchen ernst und lassen Sie sich frühzeitig über die Behandlungsmöglichkeiten beraten.


Filter:     Sortierung:     Anzeige: 
Datum Titel Autor
Monday, 31. March 2008 Kieferverlagerung Administrator
Monday, 31. March 2008 Schienenbehandlung Administrator
Monday, 31. March 2008 Rachenmandeln Administrator
Monday, 31. March 2008 Medizinische Innovation Administrator
 
<< Anfang < Vorherige 1 Nächste > Ende >>
Ergebnisse 1 - 4 von 4
Praxis

Kein Bild gefunden.

Sie erreichen uns:

 
Dr. Markus M. Clemens
Dr. Dr. Jürgen S. Wedl

 

Fachärzte für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
Fachzahnärzte für Oralchirurgie

 

-Zertifizierte Implantologie-

-Plastische & Ästhetische Operationen-

-Ambulante Operationen-

 

  Oberer Mühlenweg 19
74821 Mosbach
Tel: 06261/67590
Fax 06261/67591
Sprechzeit: Mo,Di,Do
7:30-18:00

Mi,Fr
7:30-14:00

und nach Vereinbarung
Webdesign by Webmedie.dk Ny hjemmeside